Rsync ist ein leistungsstarkes Dienstprogramm für die Synchronisierung von Dateien. Rsync ist sehr flexibel und netzwerkfähig und kann auch Daten zwischen einem lokalen Computer und einem Server abgleichen. Anstelle jedes Mal von neuem sämtlichen Daten hin- und herzukopieren, verwendet Rsync einen Algorithmus, der nur die Dateien kopiert, verschiebt und löscht, die sich tatsächlich geändert haben.

Rsync aktualisieren (installieren)

Da Rsync erfreut sich großer Beliebtheit besonders, weil man es als Werkzeug für System-Script nutzen kann. In den meisten Linux-Distributionen ist es enthalten. Auch Mac OS X kommt mit Rsync, aber ein veralteten Version. Um die aktuelle Version Rsync einzuspielen, nutzt Du am Besten den Paketmanager HomeBrew. Mehr zu HomeBrew im dazugehörigen Kapitel.

Um Rsync zu installieren, tippst Du die beiden folgenden Befehle in das Terminal:

$ brew tap homebrew/dupes
$ brew install rsync

Sollte sich Homebrew mit Error: rsync-3.1.1 already installed oder einer ähnlichen Nachricht beschweren, dann tippst Du vor der Installation zuerst folgendes ein und startest dann die Installation über die vorherigen Befehle einfach erneut.

$ brew unlink rsync

Links